Bauplan Betonrandstein

mit geschlossener Fuge

#1b #2b #3b #4 #5b #6b #7b #8b #9b

Übersicht

unterbau betonrandstein erhoeht

Das Standard System - die bewährte Unterkonstruktion. Das megawood® Standard System bietet ihnen die Möglichkeit, den Aufbau als offenes oder als geschlossenes Deck abzubilden. Die Aufbauvarianten unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Aufbauhöhen, die durch verschiedene Konstruktionsbalken realisiert werden. Für Terrassenprojekte, die eine Dielenlänge außerhalb des durch megawood® angebotenen Längenspektrums (über 6 m Länge) erfordert, ist es notwendig, die Verlegung im Schiffsverband auszuführen.


Geschlossene Verlegung einfach sicher

Nutleiste

 

Ein geschlossenes, fugenloses megawood® Deck mit megawood Nutleiste bietet Ihnen zahlreiche Vorteile. Neben einer edlen Optik verhindert die geschlossene Form des Decks den Verlust von Kleinteilen. Die passgenauen Kautschuk-Nutleisten verhindern das Aufwachsen von Pflanzen und der Schmutzeintrag unter dem Deck wird zudem stark reduziert. Für den Aufbau dieser megawood® Deckvariante sind höhere Unterkonstruktionsbalken im Format 90 × 90 mm notwendig, um eine ausreichende Unterlüftung der Dielen zu gewährleisten. Das geschlossene Deck unterscheidet sich vom offenen Deck im Aufbau und in den Ausführungen. Grundvoraussetzung ist eine aufgeständerte und vollständig umlaufend unterlüftete Gesamtkonstruktion. Den kompletten Verlegeablauf sowie weitere wichtige Informationen erhalten Sie in diesem PDF zum download.

 

Systemkomponenten

Konstruktionsbalken 90 x 90 mm

Konstruktionsbalken 90 x 90 mm

Schraube UK 90/90

Schraube UK 90/90

Sicherungsband L: 10 m (selbstklebend)

Sicherungsband L: 10 m (selbstklebend)

Gummipad 60 x 100 mm

Gummipad 60 x 100 mm

Schraube für Glattkantbrett M8 x 80

Schraube für Glattkantbrett M8 x 80

Glattkantbrett 17 x 72 mm

Glattkantbrett 17 x 72 mm

Clip

Clip

Randclip

Randclip

Nutleiste

Nutleiste

Gehrungsprofil (für Verlegung auf Gehrung)

Gehrungsprofil (für Verlegung auf Gehrung)

zurück zur Auswahl

 
  • Betonrandsteine (100 x 25 x 5 cm) im Achsabstand von 75 cm auf Gefälle-Kiesbett verlegen, stirnseitig zu Konstruktionsbalken 10 cm nach innen versetzen.
  • Konstruktionsbalken (90 x 90 mm) gleichmäßig quer zu den Betonrandsteinen verteilen (Nut unten), 10 cm Überstand beachten.
  • Am Anfang und Ende jeweils zwei Balken anordnen. 10 mm Gummipads unter die Konstruktionsbalken legen, evtl. Gefälleunterschiede mit weiteren Gummipads ausgleichen.
  • Bei Terrassenbreite über 360 cm Stöße der Konstruktionsbalken immer versetzt zueinander anordnen (Abstand 1 cm).
  • Konstruktionsbalken ausrichten, Unterkonstruktion im Randbereich sowie jeweils beide Anfangs- und Endbalken mit mittlerem Balken verschrauben. Konstruktionsbalken fluchtend ablängen, 10 cm Überhang. Seitlich an Enden der Konstruktionsbalken 12 cm lange Konstruktionsbalken 60 x 40 hochkant oben bündig links und rechts befestigen.
  • Sicherungsband auf den mittig unter den Dielen liegenden Konstruktionsbalken aufkleben.
  • Randclip zur Dielenfefestigung bündig am Ende der Konstruktionsbalken verschrauben.
  • Nach Montage der ersten Dielen Hausanschlussprofil als Abschlussleiste zur Hausfassade auf Dielenende schieben (optional). Mit Clip Dielen fixieren. Schraube so anziehen, dass Clip parallel zur UK ist.
  • Nutleiste locker in Dielennut einsetzen, nächste Diele ansetzen, an Nutleiste drücken, Diele mit Clip fixieren. Vorgang wiederholen, bis Terrasse fertig verlegt ist.
  • Dielen im Randbereich zu Konstruktionsbalken ablängen, Schnittkante anfasen. Siehe Abbildung 9a und 9b.
  • Glattkantbretter müssen stirnseitig am Terrassenende 1,2 cm kürzer als Konstruktionsbalken sein - auf Abstände achten!
  • Umlaufend Glattkantbretter an der Unterkonstruktion befestigen, stirnseitig zu Unterkonstruktionsbalken Glattkantbrett anschrauben.
  • Parallel entlang der Konstruktionsbalken alle 50 cm verschrauben, Distanzschrauben zwischen Glattkantbrett und Konstruktionsbalken setzen.